Ziele und Kennzahlen im Business Process Management

Von DHChannel
2.378K Views | 0 Notes

„Wer die Prozesse im Unternehmen nicht beherrscht, beherrscht das ganze Unternehmen nicht.“ Dieses Zitat von W. Edwards Deming macht deutlich, wie wichtig das Verständnis der internen Prozesse ist. BPM hat bekanntlich das Ziel, Geschäftsprozesse fortlaufend zu verbessern und lässt sich insofern als "Prozessoptimierungsprozess" und als Veränderungsprojekt verstehen. Doch auch ein BPM braucht Ziele und Transparenz um zu funktionieren. Außerdem sollten Leistungskennzahlen festgelegt werden, um den Erfolg oder Nichterfolg der Einführung anschließend messen zu können.

„Wer die Prozesse im Unternehmen nicht beherrscht, beherrscht das ganze Unternehmen nicht.“

Dieses Zitat von W. Edwards Deming macht deutlich, wie wichtig das Verständnis der internen Prozesse ist. BPM hat bekanntlich das Ziel, Geschäftsprozesse fortlaufend zu verbessern und lässt sich insofern als "Prozessoptimierungsprozess" und als Veränderungsprojekt verstehen. Doch auch ein BPM braucht Ziele und Transparenz um zu funktionieren. Außerdem sollten Leistungskennzahlen festgelegt werden, um den Erfolg oder Nichterfolg der Einführung anschließend messen zu können. Auch eine klar vom Management formulierte und mitgetragene Vision sowie Strategien sind wichtig, um diese Veränderungen umzusetzen und die Prozessmanagementaktivitäten richtig auszurichten.

Die neueste Business Process Management-Studie von Bearing Point und BPM&O fand die Top 5 Ziele von BPM heraus:

1. Transparenz (78%)

2. Kostenersparnis (68%)

3. Prozessharmonisierung (67%)

4. Qualitätssteigerung (65%)

5. Kundenzufriedenheit (62%)

Desweiteren ergab die Studie dass die tatsächliche Zielerreichung weit hinter den Zielsetzungen zurückliegen (Transparenz erreicht zu 30%, Qualitätssteigerung zu 25%, Prozessharmonisierung zu 21%, Kostenersparnis zu 15%, Kundenzufriedenheit zu 14%). Diese ernüchternden Zahlen lassen sich durch die weiteren Forschungsergebnisse erklären: 

61% aller Anwender messen keine prozess-spezifischen Kennzahlen

66% verichten keine Kennzahlen

74% stellen keine Verknüpfung zwischen den Kennzahlen her.

Dies verdeutlicht den Nachholbedarf bei der Prozessmessung und -management. Denn nachhaltig erfolgreich mit BPM kann nur sein, wer mit konkreten Zielen arbeitet und den Nutzen von BPM auch misst sowie die Kennzahlen im Schluss systematisch miteinander verknüpft.

Hier geht es zur aktuellen BPM-Studie von Bearing Point und BPM&O.

 

 

Bild des Benutzers Kim Heinz
Erstellt
am 04.05.2015 von
Kim Heinz

Die neueste Bearing Point Studie zeigt auf, wie wichtig Ziele und die Messung von Kennzahlen im BPM sind.

Quellenverzeichnis