Schwerpunkt

Unsplash | Pixabay

Qualitätsmanagement für Medizinprodukte - Die Revision der ISO 13485:2016 wurde veröffentlicht - Die Neuerungen im Überblick

Via camadoo.info/blog

Die ISO 13485, bei der es um Qualitätsmanagement für Medizinproduktehersteller geht, ist erstmals seit 2003 überarbeitet worden. Die endgültige Fassung liegt mittlerweile seit März 2016 vor. Verglichen mit der Vorgängerversion legt die neue ISO 13485:2016 den Fokus auf den kompletten Lebenszyklus eines Medizinprodukts. Das bedeutet, dass das Qualitätsmanagementsystem auch nach dem Inverkehrbringen der Produkte greifen soll. Mit der neuen Norm kommen daher nicht nur auf die Hersteller von Medizinprodukten Aktualisierungen zu, sondern auch auf Servicedienstleister und Zulieferer. ...

TambiraPhotography | Pixabay

Prozessmanagement ist tot – es lebe Prozessmanagement!

Via braininteract.ch

Noch vor einigen wenigen Jahren war Prozessmanagement (BPM, Business Process Management) in aller Munde. Viele Unternehmen haben sich verstärkt mit BPM beschäftigt und von strategische BPM-Initiativen, teilweise in Verbindung mit EAM (Enterprise Achritecture Management), bis hin zur Realisierung von Geschäftsprozessautomatisierungen mit Process Engines ins Leben gerufen.

Pexels | Pixabay

Cyber-Risiken erfordern ein Umdenken

Via Risknet


Cyber-Attacken nehmen zu, werden raffinierter und kosten Unternehmen inzwischen Milliarden. Herkömmliche Sicherheitskonzepte sind zunehmend machtlos. Die Digitalisierung vieler Branchen sowie die Themen Internet of Things und Industrie 4.0 verschärfen die Notwendigkeit nach wirksamen und praktikablen Sicherheitslösungen. Wer sich schützen will muss umdenken...

Diz Play | Unsplash

Wie Qualitätsmanager im internen Audit auf das in der ISO 9001:2015 geforderte Risikomanagement eingehen können

Via QM-Blog

Mit der Revision der ISO 9001:2015 ist das Risikomanagement erstmals in den Anforderungskatalog der international bekannten Qualitätsnorm gelangt. Um die Normkonformität der Unternehmensprozesse in Bezug auf den risikobasierten Ansatz im internen Audit abzufragen, reicht es nicht, einfache Checklisten zu erstellen. Vielmehr muss in umfangreichen Zusammenhängen gedacht werden, um dem geforderten Risikomanagement gerecht zu werden. ...

trans961 | Bigstock

Validation „at a Glance“ - Methoden, Tools und Services der DHC zur Validierung computerbasierter Systeme (CSV)

Von DHChannel

„Prüft aber alles und das Gute behaltet“ (1. Thess. 5,21) Executive Summary   Computergestützte Systeme im regulierten Umfeld – insbesondere in der Pharmazeutischen Industrie und der Medizintechnik – müssen validiert werden. Validierung erbringt den dokumentierten Nachweis, dass ein System zuvor spezifizierte Anforderungen erfüllt. Die Validierung von Computersystemen (CSV) leistet einen Beitrag zu Produkt- und Patientensicherheit (s. Abschnitt 1.1). ...

Austin Ban | Unsplash

Chancen und Risiken der 4. Revolution

Via RiskNET

Viele Kreditinstitute tun sich aktuell schwer und das nicht nur auf finanzpolitischer Ebene. Auch beim Thema Digitalisierung haben viele Traditionshäuser die Zeichen der Zeit lange nicht erkannt und laufen vielen Trends hinterher. ...

Dariusz Sankowski | Pixabay

Warum Unternehmen von Odysseus lernen können

Via RiskNet

Manchmal lohnt ein Blick zurück in die Vergangenheit, um den Blick für das Zukünftige zu schärfen. Als Odysseus, König von Ithaka und Held der griechischen Mythologie, seine Fahrt vorbei an den liebreizenden aber zugleich gefährlichen Sirenen plante, befolgte er den Rat der Zauberin Kirke. Die schlug ihm und seinen Männern eine Art "Verhaltenskodex" vor, um mit seinem Schiff die gefürchteten Sirenen zu passieren. Die Chancen auf ein weiteres Leben wahrend und die Risiken des getötet werden minimierend, verstopften sich die Männer die Ohren mit Wachs. ...

SCY | Pixabay

Industrie 4.0 versus Wissen 1.0

Via RiskNet

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Land auf, Land ab, befeuern Wirtschaftsvertreter, Lobbygruppen und Politiker das Thema. Der Grundtenor: Wer nicht mitmacht bei der großen Digitalisierung hat verloren. Anpassen, Nacharbeiten und Wissen aufbauen heißt die Devise. Auf der anderen Seite fehlt vielfach die notwendige Trennschärfe unserer "4.0-Welt". Und die müsste zunächst gezogen werden. Wer mehr Knowhow und Wissen einfordert und postuliert ist nicht zwangsläufig Experte. Mit anderen Worten: Wo 4.0 draufsteht ist nicht zwangsläufig 4.0 drin. ...

fancycrave1 | Pixabay

TRACKING-TOOLS – EIN VERGLEICH

Via UCDplus

Nutzeranalysen waren noch nie so einfach wie heute – dank Tracking-Tools können Klicks, Mausbewegungen und Interaktionen einzelner Nutzer problemlos aufgezeichnet werden. Ergebnisse daraus können mögliche Usability-Probleme einer Website fokussiert aufzeigen. Diese können dann gezielt angegangen und die Änderungen im Nachhinein auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Besonderer Vorteil ist hierbei die „gewöhnliche“ Nutzersituation, die im Gegensatz zum Usability-Test im Labor unverzerrte und ehrliche Antworten liefern kann. ...

Todd Quackenbush | Unsplash

Die 3 besten Usability Tools für den Einstieg

Via UCDplus

Das kennt jeder: Wenn die Jeans nicht mehr passt, kaufen wir eine Neue. Wenn die Büro-Kaffeemaschine anfängt ein komisches Geräusch zu machen, rufen wir den Service an oder besorgen Ersatz. Das scheint ein ganz normaler Vorgang zu sein. ...

422737 | Pixabay

Drei Elemente eines integrierten Risikomanagements

Via Risknet

Nicht nur Unternehmen der Finanzindustrie, sondern aller Branchen sehen sich mit immer schneller ändernden Marktbedingungen konfrontiert. Zusammen mit der rapide steigenden Komplexität ergeben sich viele Risiken. ...

Gerd Altmann | Pixabay

Studie: Sicherheitslücken in der Smart Factory

Via All About SECURITY

Die zunehmende Vernetzung von Maschinen untereinander hat der produzierenden Industrie einen Innovationsschub verschafft. Gleichzeitig schafft die autonome Gerätekommunikation neue Sicherheitslücken für Hacker und andere Cyber-Kriminelle. Zu diesem Ergebnis kommt die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums entwickelte Studie „IT-Sicherheit für Industrie 4.0“.

LEEROY | Pexels

Outsourcen der Computervalidierung

Via DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH

Die Erfüllung regulatorischer Anforderungen für die Computersystem Validierung gerät immer stärker in den Fokus der Auditoren. Neben den sich daraus ergebenden Compliance Risiken, steigen vor allem die Kosten.

©lzf | Bigstock

Prozessmanagement: Ziele, Nutzen, Erfolgsfaktoren (Infografik)

Von DHChannel

Durch die globale Vernetzung sind Märkte und die Wettbewerber enger zusammengerückt. Dies bietet einerseits Chancen, aber auch Risiken. Deswegen gilt es im globalen Wettbewerb die Prozessorientierung im ganzen Unternehmen nachhaltig zu verankern, um durch die systematische Nutzung vorhandener oder ggf. zu sammelnder Informationen die eigene Tätigkeit am Markt optimal auf den Kunden auszurichten. Auch kann dadurch eine maximale Effizienz und Standardisierung die eigenen Reibungsverluste minimieren und gleichzeitig den Profit maximieren.

Todd Quackenbush | Unsplash

BPM ist wie kochen - Teil 2: Top-Down oder Bottom-Up?

Via Axel-Schroeder.de

In Teil eins haben wir die These aufgestellt, das Prozesmanagament wie kochen ist. Wir hatten uns dabei vorgenommen, das Rezept, wie man die leckeren Pfannkuchen macht, aufzuschreiben, damit sie immer gleich gut schmecken, egal wer sie kocht. Man muß sich nur an das Rezept halten.

Joshua Earle | Unsplash

Das Jahr 2016 für UX-Professionals

Via User-Experience-Blog
17.02.2016,

Wir sind schon wieder mitten im Jahr 2016 angelangt – Zeit die Glaskugel anzuwerfen und über die Trendthemen im Bereich UX in den kommenden Monaten zu spekulieren.

Todd Quackenbush | Unsplash

Konfliktmanagement für Qualitätsmanager

Via CERTQUA GmbH
09.02.2016,

Erfolgreiches Konfliktmanagement gehört immer häufiger zu den Zielen eines Unternehmens. Der Grund dafür sind vor allem Kosten, die durch unternehmensinterne oder unternehmensexterne Konflikte entstehen können. Ein größeres Konfliktpotential birgt die Funktion des Qualitätsmanagers, da er als Schnittstelle zwischen allen Abteilungen und der Geschäftsführung agieren muss. ...

Thomas Brault | Unsplash

Digitalisierung und Alterung bedrohen Deutschlands Erfolgsmodell

Via Manager Magazin
01.02.2016,

Die deutsche Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen, wenn sie künftig erfolgreich bleiben will. "Die heutigen Wettbewerbsvorteile gehen schnell verloren", sagte Prof. Henning Vöpel, der Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Das bisher erfolgreiche Modell einer technologieorientierten, mittelständischen Exportwirtschaft werde durch die umfassende Digitalisierung und die Alterung der Gesellschaft infrage gestellt.

ZedProMedia | graphicburger

Positives Erleben bei der Arbeit durch UX Design

Via German UPA
25.01.2016,

Um positive User Experience mit Technologie im Arbeitsalltag gezielt herstellen zu können, wird ein besseres Verständnis für schon vorhandene positive Erlebnisse benötigt. Mit dem von der Hochschule der Medien Stuttgart entwickelten Erlebnisinterview wurden gezielt positive Erlebnisse im Arbeitsalltag abgefragt und können einfach auf Muster in den Erlebnissen einer Zielgruppe analysiert werden. ...

©kentoh | Bigstock

Digitale Transformation 2016

Via IT Daily.net
07.01.2016,

2015 wurde diskutiert und gefachsimpelt, 2016 ist Handeln angesagt. godesys, ein ERP-Anbieter für mittelständische Unternehmen, rät Firmen und Organisationen, das Thema Digitale Transformation fürs neue Jahr fest auf die Agenda zu setzen. 

dolgachov | Bigstock

KMUs: Finanzielle Förderung für die Einführung oder Umstellung des QM-Systems nach ISO 9001:2015

Via CERTQUA GmbH
08.12.2015,

Die neue ISO 9001:2015 ist da. Viele nach ISO 9001:2008 zertifizierte Unternehmen müssen nun umdenken und ihr Qualitätsmanagementsystem an die neue Norm anpassen. Hilfe bieten z.B. externe QM-Berater, die die Geschäftsprozesse von Unternehmen auf die Anpassbarkeit überprüfen. Häufig sind diese Dienstleistungen jedoch kostenintensiv und lassen die QM-Budgets schnell schrumpfen.

trans961 | Bigstock

Was bedeutet Qualitätssicherung in der Industrie?

Via Lösungsfabrik
16.11.2015,

Ein wesentliches Merkmal eines wirtschaftlich effektiv funktionierenden Unternehmens ist die Qualität der angebotenen Waren oder Dienstleistungen. Von dem Erhalt der Qualität ist im entscheidenden Ausmaß die Umsatzgenerierung sowie die Kundenzufriedenheit abhängig, weswegen die Qualitätssicherung als primäres Merkmal der unternehmerischen Tätigkeit angesehen werden muss. ...

©Rawpixel.com | Bigstock

ISO Revision fordert strategische Unternehmensplanung - Was Qualitätsmanager tun können

Via CERTQUA GmbH
27.10.2015,

Die Normrevision ISO 9001:2015 fordert von Unternehmen eine verstärkte strategische Unternehmensplanung und -analyse. Für Qualitätsmanager bedeutet dies, externe und interne Faktoren, die Einfluss auf ihre Organisation nehmen können, zu identifizieren und zu überprüfen. Doch welche Einflussfaktoren spielen eine Rolle und wie werden ihre Wirkungen auf das Unternehmen analysiert?

Freepik | Freepik

DHC Business Solutions Mitglied im United Nations Global Compact

Von DHChannel
12.10.2015,

Der UN Global Compact ist mit über 8.300 Unternehmen und mehr als 4.500 sogenannten non-business Teilnehmern die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung und Nachhaltigkeit. Die Vision des Global Compact ist eine inklusive und nachhaltige Weltwirtschaft auf der Grundlage seiner 10 universellen Prinzipien, heute und in Zukunft.

AndreyPopov | Bigstock

ISO 9001:2015 veröffentlicht

Von DHChannel
25.09.2015,

Endlich ist es so weit - Die internationale Organisation für Normung (ISO) hat am 23.09.2015 die neue Version der ISO 9001 veröffentlicht. Darin wurde die weltweit wichtigste Norm nun grundlegend überarbeitet. Innerhalb der nächsten drei Jahre müssen bestehende Zertifikate auf die neue ISO 9001:2015 umgestellt werden, was weltweit mehr als eine Million betrifft.

©Rawpixel.com | Bigstock

Outsourcing von QM-Aufgaben

Via Elke Meurer Qualitätsmanagement
31.08.2015,

Mit jeder Normenrevision scheint die Diskussion aufs Neue aufgefrischt zu werden: Ist es normenkonform, dass ein externes Berater-Unternehmen die Funktion des QMB übernimmt?

kadmy | Bigstock

Industrie 4.0: Gefahr für Arbeitsplätze oder Zukunftschancen?

Via All about Security
24.08.2015,

21 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland befürchten, dass ihr Job aufgrund von Digitalisierung und Industrie 4.0 schon mittelfristig überflüssig werden könnte. Ein weiteres knappes Fünftel traut sich noch nicht zu, die Auswirkungen der anstehenden Umbrüche auf den eigenen Arbeitsplatz einzuschätzen. Angst und Unsicherheit sind unter den Arbeitnehmern also weit verbreitet. Dass die Veränderungen sich nicht nur auf Industrie-Jobs beschränken werden, bestreitet in der deutschen Wirtschaft mittlerweile fast keiner mehr. ...

khunaspix | Bigstock

Kräftige Wachstumschancen durch Industrie 4.0

Via Bitkom Pressebox
07.08.2015,

Der Wirtschaftsstandort Deutschland kann von der vierten industriellen Revolution kräftig profitieren. Durch die so genannte Industrie 4.0 sind allein in sechs volkswirtschaftlich wichtigen Branchen bis zum Jahr 2025 Produktivitäts-steigerungen in Höhe von insgesamt rund 78 Milliarden Euro möglich. Durchschnittlich 1,7 Prozent pro Jahr und Branche können als zusätzliche Bruttowertschöpfung erzielt werden.

Flynt | Bigstock

In der Presse: DHC Business Solutions macht Industrie besser

Via Saarbrücker Zeitung
06.08.2015,

DHC Business Solutions hat eine einheitliche Plattform für betriebliche Regelwerke entwickelt

 Wenn die industrielle Produktion künftig über das Internet miteinander vernetzt wird, muss die Qualität damit Schritt halten. Davon sind die Chefs von DHC überzeugt und bieten Lösungen an.

Boris15 | Bigstock

Die 6 häufigsten Vorurteile gegenüber Qualitätsmanagement

Via Certqua
03.08.2015,

Aus Sicht von Unternehmen ist Qualitätsmanagement meist nur ein lästiges Add-on, das zwar notwendig, aber auch kostenintensiv ist. Häufig führt diese Haltung zu Mißverständnissen und Vorurteilen gegenüber den Aufgaben und die Wirkung des Qualitätsmanagements. Folgender Beitrag zeigt die gängigsten Vorurteile und wie diese ausgeräumt werden können.

Studio Porto Sabbia | Bigstock

Über Bürokratie und Qualitätsmanagement

Via Elke Meurer Qualitätsmanagement
29.07.2015,

Immer wieder begegne ich dieser Aussage „Qualitätsmanagement führt zu mehr Bürokratie“. Die Sprecher haben meist enorme Vorbehalte gegenüber einem Qualitätsmanagement-System (QMS) zum einen und sehen zum anderen nur das ungeliebte Papier. Dabei stehen Seminare zur Verschlankung der betrieblichen Dokumentation bei QMBs hoch im Kurs.

GRC
Joshua Earle | Unsplash

Bei Risikokultur geht es immer um den Menschen

Via Risknet
29.07.2015,

Heute stellen wir Ihnen ein Interview der Risknet Redaktion mit Christoph Schwager vor. Herr Schwager ist verantwortlicher Partner für die Enterprise Risk Management Practice von EY und war zuvor viele Jahre Chief Risk Officer beim Luft- und Raumfahrt- sowie Rüstungskonzern Airbus. Im ersten Teil des Interviews beschreit der Risikomanagementprofi den Wert von Risiko- als Führungskultur, vermittelt dies anhand eines konkreten Beispiels und geht auf die Rolle des Risikomanagers ein.

Besuch der polnischen Kollegen in Saarbrücken

Von DHChannel
10.07.2015,

Um die personelle Kapazität der Softwareentwicklung an das dynamische Wachstum der DHC Business Solutions GmbH & Co. KG anzupassen, wurde ein Nearshore Entwicklungsstandort in Rzeszów, Polen als 100%ige Tochtergesellschaft der DHC Business Solutions gegründet.

GRC
Kagenmi | Bigstock

Griechenland ist nicht alles

Via Risknet
08.07.2015,

Die Märkte reagieren wieder einmal widersprüchlich. Wenn es allein nach Griechenland ginge, dann müsste man Aktien schleunigst verkaufen. Eine Einigung zwischen Athen und Brüssel ist nach der Volksabstimmung so weit entfernt wie nie. Ein Grexit, also ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro, wird immer wahrscheinlicher. Schaut man sich aber die tatsächliche Entwicklung der Märkte an, so halten sie sich überraschend gut. Am Montag nach dem Referendum ist der DAX zunächst um 300 Punkte eingebrochen, hat sich aber dann sehr schnell wieder um 100 Punkte erholt. ...

GRC
gunnar3000 | Bigstock

Erfolgreiches Risikomanagement heißt abgestimmtes Risikomanagement

Via All about security
07.07.2015,

Sicherheitsrisiken zu überblicken, richtig einzuschätzen und geeignete Abwehrmaßnahmen zu steuern ist schwierig. Doch sind Präventiv-maßnahmen nicht aufeinander abgestimmt, drohen gravierende Konsequenzen. Denn die Konsolidierung sicherheitsrelevanter Informationen erfordert eine differenzierte, strategisch ausgerichtete Planung.

GRC
arquiplay | Bigstock

ELA-Nothilfen für griechische Banken

Via RiskNET
26.06.2015,

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den griechischen Banken erneut einen erhöhten finanziellen Spielraum eingeräumt. Wie aus griechischen Bankenkreisen bekannt wurde, genehmigte die EZB die Aufstockung des Notkreditrahmens für die Geschäftsbanken durch die Zentralbank des Landes. Die Höhe wurde nicht genannt. Nach Informationen der Financial Times waren es weniger als die von Athen beantragten drei Milliarden Euro.

©dolgachov | Bigstock

Industrielle Revolution: Der große Selbstbetrug

Via Manager Magazin
01.06.2015,

Das Schlagwort von der Industrie 4.0 ist ein großer Selbstbetrug. Vor allem der deutsche Mittelstand scheint mit der nächsten industriellen Revolution überfordert. Forschungsministerin Wanka lädt deutsche Unternehmen nach Berlin ein - derweil drängen US-Champions vor.     

Erfolgreicher CONTROL Messeauftritt

Von DHChannel
29.05.2015,

Mit einem erneuten Besucherzuwachs ist die 29. CONTROL zu Ende gegangen. Mehr als 25.000 Fachbesucher informierten sich auf der Leitmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart über aktuelle Trends und Produkte rund um das Thema Qualität. Bereits zum wiederholten Mal präsentierte die DHC Business Solutions GmbH & Co. KG ihre vielfach ausgezeichneten Lösungen und Services zum Prozess- und Qualitätsmanagement. Ein besonderer Fokus lag in diesem Jahr auf den Anforderungen an das Qualitätsmanagement im Industrie 4.0 Zeitalter. DHC Geschäftsführer Dr. ...

DHC Business Solutions

ISO 9001:2015 - das ändert sich

Von DHChannel
18.05.2015,

Eine der wohl bekanntesten Normen weltweit, die ISO 9001, wird bereits seit Ende 2012 überarbeitet und Unternehmen auf der ganzen Welt schauen gespannt zu.  Mit mehr als 1,1 Millionen Zertifikaten weltweit, knapp einer halben Million in Europa und über 50.000 in Deutschland ist die ISO 9001 die führende Norm für Managementsysteme. Im Oktober 2015 wird es dann soweit sein dass der final draft endlich veröffentlicht wird. Einen kurzen Überblick der wichtigsten Änderungen können wir jedoch jetzt schon geben. Denn es ist nie zu früh sich mit der neuen Norm vertraut zu machen. ...

©pinkypills | Bigstock

Industrielle Revolution ist Chefsache

Via Bitkom Pressebox
12.05.2015,

Wenn es um die Digitalisierung der Produktion geht, hält der Chef die Zügel in der Hand: In fast 80 Prozent aller Unternehmen sind Geschäftsführung oder Vorstand für die Digitalisierung der Produktion zuständig. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM hervor. Dafür wurden 400 Unternehmen ab 100 Mitarbeitern aus der Automobilbranche, dem Maschinenbau, der chemischen Industrie und der Elektroindustrie jeweils repräsentativ befragt. Vier von zehn Unternehmen (44 Prozent) nutzen derzeit bereits Industrie 4.0-Anwendungen. ...

©ChristianChan | Bigstock

5 Thesen zur Industrie 4.0

Via Dr. Joachim Schlosser, Lizenz Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0
12.05.2015,

1. Internet of Things ist mehr als Industrie 4.0  Der Begriff Industrie 4.0 ist als Industry 4.0 im globalen Sprachgebrauch fast nicht bekannt, weil er ja erst vor zwei Jahren im Vorfeld der Hannover Messe geprägt wurde und die Begriffswelt rund um die agendaCPS, die Agenda der Cyber Physical Systems der acatech wohl im Maschinenbau schwer verständlich war. Internet der Dinge also. Internet of Things ist aber mehr als nur Industrie 4.0. Internet of Things (IoT) beschäftigt sich ja nicht nur mit der Fabrik, sondern mit allen Gegenständen der Welt. ...

© leeser | Bigstock

Tipps zur Umstellung Ihres QM-Systems auf die ISO 9001:2015

Via Lösungsfabrik Blog
09.05.2015,

Wenn die Revision der ISO 9001 wirklich so wie geplant stattfindet und die “neue” ISO 9001:2015 im September/Oktober 2015 in Kraft tritt, haben Unternehmen eine Übergangsfrist von 3 Jahren, um auf die neue Version umzustellen (siehe folgende Grafik der Lösungsfabrik). Im Folgenden gibt es ein paar Tipps dazu, was  bei der Umstellung bedacht werden muss.

GRC
©twixx | Bigstock

Deutscher Mittelstand geht hohes Risiko ein

Von DHChannel
08.05.2015,

Funk RMCE, Rödl & Partner und Weissman & Cie haben eine interessante Studie zum Stand des Risikomanagements im deutschen Mittelstand durchgeführt. Die Studie zeigt, dass Risikomanagement im Mittelstand heute gelebte Unternehmenspraxis in Deutschland ist. Gleichzeitig wird aber deutlich: Viele mittelständische Unternehmen haben beim Risikomanagement noch erheblichen Aufholbedarf.

GRC
©mezzotint | Bigstock

Bahnstreik: Malefiz, Kosten, Reputation

Via Risknet
08.05.2015,

"Sei klug lieber Freund, halt dich stets daran. Fahr lieber mit der Bundesbahn" Dies war ein Werbesport der Bahn aus den 1960er Jahren. Leider ist es aktuell schwierig sich an den alten Werbespruch zu halten – auch wenn es Fans des Bahnreisens, Pendler und Langstreckenreisende gern tun würden. So einfach ist das an Tagen wie diesen nicht mehr. Der Grund? Die Gewerkschaft GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer) zeigt "der Deutschen Bahn die rote Karte" (so die Parole auf den eigenen Internetseiten) und streikt. ...

©Rawpixel.com | Bigstock

Was ist wirklich wichtig für den Projekterfolg?

Via Kurze-Prozesse
08.05.2015,

Es ist schon viel darüber geschrieben worden, worauf es ankommt, damit ein Projekt erfolgreich ist. Vieles davon basiert auf subjektiven Einschätzungen und Expertenmeinungen. In einer neuen Studie des BPM-Labors der Hochschule Koblenz wurde ein anderer, evidenzbasierter Ansatz gewählt.

©kikkerdirk | Bigstock

Qualitätsmanagementsystem: Nutzen und Kosten

Via CERTQUA GmbH QM-Blog
08.05.2015,

Oft sind sich Unternehmen nicht darüber im Klaren, welchen Nutzen ein Qualitätsmanagementsystem eigentlich hat. Oder es wird schon im Vorfeld als zu kostenintensiv abgetan. Häufig steckt fehlendes Wissen über Sinn und Kosten eines Qualitätsmanagements dahinter. Wo also liegt der Nutzen? Welche Kosten entstehen und wie lässt sich ein leistungsfähiges Qualitätscontrolling aufbauen?

®Oliver Sved | Bigstock

Bosch will Standards für Industrie 4.0 vorantreiben

Via Bosch Media Service
06.05.2015,

Der Autozulieferer und Technikkonzern Bosch will bei der digital unterstützten Produktion - also der Industrie 4.0 - eine Vorreiterrolle einnehmen. Dabei ist es dem Konzern besonders wichtig, die Ausarbeitung notwendiger Standards voranzutreiben.

®PHOTOCREO Michal Bednarek | Bigstock

Missverständnisse 4.0

Via Carta
06.05.2015,

Auf der Hannover Messe traf sich kürzlich die globale Industrie und nimmt das Thema Digitalisierung ins Visier. Viel ist von Prozessoptimierung die Rede, Industrie 4.0 ist aber mehr als das Andocken smarter Computersysteme an Produktionsverfahren. Wer die Digitalisierung in ihrer Komplexität unterschätzt, den reißt sie mit und begräbt ihn unter sich.

© lagardie | Bigstock

Intelligentes Prozessmanagement: Hype oder Chance?

Via ZHAW School of Management and Law
06.05.2015,

Intelligente Prozesse“,  „intelligentes Prozessmanagement“, „iBPM“ sind Schlagworte, die viel Raum für Interpretation lassen. Können Unternehmen den Hype ignorieren oder bietet „Prozessintelligenz“ die Chance, das Prozessmanagement auf ein höheres Niveau zu heben?

GRC
skitterphoto | skitterphoto

Von der Risiko- zur Chancensicht

Via Risknet
05.05.2015,

Wer kennt ihn nicht, den Münzwurf als Entscheidungshilfe. "Kopf oder Zahl", sei es bei der Seitenwahl im Fußball, in Liedern, wie von den Toten Hosen oder in Filmen, wo der Münzwurf über Leben und Tod entscheiden soll. Was dahinter steht, ist Risiko und Chance. Und beide Seiten liegen eng beieinander, sind untrennbar miteinander verbunden.

GRC
© Frederic Bos

Die Risikolandkarte des IWF

Via Risknet
05.05.2015,

Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet damit, dass sich das Weltwirtschaftswachstum im laufenden und kommenden Jahr leicht beschleunigen wird.

GRC
©AndreyPopov | Bigstock

ISO 19600:2014 Zertifizierung von Compliance-Management-Systemen

Via Risknet
05.05.2015,

Compliance steht in allen Branchen und vielen Ländern rund um den Globus ganz oben auf der Agenda. Allgemein kann Compliance mit Regelkonformität übersetzt werden und umfasst die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien, aber auch von freiwilligen Kodizes, in Unternehmen. Im Kern handelt es sich um eine Binsenweisheit, das Unternehmen Gesetze und Regeln einhalten müssen.

GRC
© JiSign | Fotalia.com

Bahnstreikkosten von einer halben Milliarde Euro

Via Risknet
05.05.2015,

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet wegen des anlaufenden Lokführerstreiks mit hohen Belastungen für die Wirtschaft. DIHK-Präsident Eric Schweitzer bezifferte die drohenden Schäden auf 500 Millionen Euro. "Lager laufen leer, die Produktion stottert, es kann sogar zu Produktionsausfällen kommen. Alles in allem drohen Streikkosten von einer halben Milliarde Euro", klagte Schweitzer am heutigen Tag.

Social Media und QM: Keine abwegige Kombination

Via CERTQUA GmbH QM-Blog
05.05.2015,

Social Media gehören mit Netzwerken wie Facebook, Twitter, Blogs und Co. zu den meist besuchten Websites des Internets. Längst haben Unternehmen die sozialen Netzwerke für sich entdeckt und nutzen die digitalen Kanäle für ihre Marketingzwecke. Jedoch sind Social Media weit mehr als nur ein Marketingthema.

Aufgaben bei der Einführung eines QM-Systems

Via Lösungsfabrik Blog
04.05.2015,

Viele Unternehmen die sich neu mit dem Thema Qualitätsmanagement und ISO 9001 beschäftigen, stehen vor der Frage: Was die ersten Schritte zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems sind. Diese Frage soll an dieser Stelle beantwortet werden: Entscheidung für das Qualitätsmanagementsystem Als erstes muss natürlich die Geschäftsleitung entscheiden, dass ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt wird. Dies geschieht entweder aus externen Gründen (zum Beispiel ein Kunde fordert dies) oder aus internen Gründen (zum Beispiel will man interne Abläufe optimieren). ...

Social BPM-Fähigkeiten von Prozessmanagement-Tools

Via Kurze Prozesse Blog, Prof. Dr. Allweyer
04.05.2015,

Der Begriff “Social BPM” ist nicht ganz leicht zu fassen. Angesichts der Verbreitung von sozialen Netzwerken und “Social Software” im Unternehmen liegt es nahe, dass diese auch sehr nützlich für das Geschäftsprozessmanagement sein können – zumal es bei der Definition und Ausführung von Prozessen praktisch immer erforderlich ist, dass mehrere Beteiligte erfolgreich zusammenarbeiten. Doch welche konkreten Einsatzmöglichkeiten gibt es für Newsfeeds, Kontakte, Kommentarfunktionen, Wikis etc. ...

©Bells Design | Gratisography

Der Prozess-Steckbrief

Via BPM Plus Blog
04.05.2015,

Nicht nur beim Aufbau einer Prozesslandkarte, sondern immer dann wenn man über Prozesse redet, ist es sehr hilfreich zu beschreiben was eigentlich “der Prozess” ist. Hierfür findet man zum Beispiel das SIPOC-Diagramm aus dem Six Sigma.

Ziele und Kennzahlen im Business Process Management

Von DHChannel
04.05.2015,

„Wer die Prozesse im Unternehmen nicht beherrscht, beherrscht das ganze Unternehmen nicht.“ Dieses Zitat von W. Edwards Deming macht deutlich, wie wichtig das Verständnis der internen Prozesse ist. BPM hat bekanntlich das Ziel, Geschäftsprozesse fortlaufend zu verbessern und lässt sich insofern als "Prozessoptimierungsprozess" und als Veränderungsprojekt verstehen. Doch auch ein BPM braucht Ziele und Transparenz um zu funktionieren. Außerdem sollten Leistungskennzahlen festgelegt werden, um den Erfolg oder Nichterfolg der Einführung anschließend messen zu können. ...

Kontinuierliches Prozessmanagement ist immer noch Mangelware

Via Kurze Prozesse Blog
04.05.2015,

Wer sich regelmäßig mit dem Thema Prozessmanagement beschäftigt, dürfte von diesem Ergebnis nicht wirklich überrascht sein: Zwar haben immer mehr Unternehmen Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Prozesse eingeführt, doch kümmern sie sich wesentlich weniger um das Controlling und die Weiterentwicklung des Prozessmanagements.

DHChannel - Wissenstransfer einfach gemacht

Von DHChannel
04.05.2015,

Welche Emails löschen Sie morgens ungelesen als Erstes? In meinem Fall handelt es sich zum Beispiel um mich nicht interessierende Newsletter. Mein persönlicher Informationsbedarf zu den Sponsoringmöglichkeiten einer Konferenz über die Ölexploration im südchinesischen Meer hält sich eher in Grenzen und ehrlich gesagt, ist meine Begeisterung als Softwareunternehmer zur unverbindlichen Kontaktaufnahme mit Offshore Dienstleistern aus Konfliktregionen auch nicht sehr hoch ausgeprägt.  

7 Dinge die man bei der Revision ISO 9001:2015 beachten muss

Via CERTQUA GmbH QM-Blog
27.04.2015,

Im September 2015 wird die neue ISO 9001:2015 veröffentlicht. Mit dem Draft International Standard (DIS) liegt aber heute schon ein Entwurf vor, aus dem man die wichtigsten Änderungen der DIN ISO 9001:2015 herauslesen kann. Es geht vor allem um 7 Handlungsfelder, die von Qualitätsverantwortlichen neu überdacht werden müssen.

GRC
Lou Levit | Unsplash

BPM-Tools und Compliance

Via Kurze Prozesse Blog
09.04.2015,

Die jüngste BPM-Tool-Studie des Fraunhofer-IAO beschäftigt sich mit dem Thema Compliance in Geschäftsprozessen. Vorangegangen waren ein Marktüberblick sowie zwei Studien zu Social BPM und der Überwachung von Geschäftsprozessen.

GRC

Braucht Risikomanagement eine Softwarelösung?

Via DHC VISION
09.04.2015,

Unternehmen werden seit Jahrhunderten von ihren Organen geführt – mal mehr und mal weniger erfolgreich. In all dieser Zeit waren kein Unternehmen ohne Risiko und kein Unternehmer ohne sein „natürliches“ Risikomanagement, dem unternehmerischen Geschick. Unternehmerschaft an sich ist pures Risikomanagement.